AGB für Gäste

Stornierungsbedingungen:

Wir möchten Ihnen bei Direktbuchungen über LEIPZIG-SUITES.DE einen Mehrwert bieten. Aus diesem Grund erhalten Sie generell die günstigsten Raten, welche Sie buchen können.
Sollten Sie dennoch einen günstigeren Preis finden, kontaktieren Sie uns gern, um Ihnen den Preis anzupassen.

Bitte beachten Sie, dass unsere Buchungen generell NICHT STORNIERBAR sind.

Der Gesamtbetrag ist deshalb innerhalb der nächsten 5 Werktage auf angegebenes Bankkonto fällig.

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen für die Nutzung des Angebots auf www.leipzig-suites.de als Gast

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Firma „LEIPZIG SUITES, András Laube (nachfolgend „LEIPZIG SUITES“ genannt) gelten verbindlich für alle Verträge zur Vermittlung von Gästewohnungen eines „Gastgebers“, welche vom Nutzer (nachfolgend „Gast“ genannt) mit LEIPZIG SUITES abgeschlossen werden.

§ 1 Leistungsbeschreibung – Vermittlung

(1) Die Vermittlung des Vertragsabschlusses durch LEIPZIG SUITES erfolgt ausschließlich über die Internetseite www.leipzig-suites.de

§ 2 Vertragsschluss

(1) So der Gastgeber die Möglichkeit einer Sofortbuchung der Wohnung einräumt, ist darin ein verbindliches Angebot zum Vertragsabschluss zu sehen. Der Mietvertrag durch die Erklärung des Gastes zustande, die Wohnung für den angegebenen Zeitraum buchen zu wollen.
(2) Besteht die Möglichkeit zur sofortigen verbindlichen Buchung einer Wohnung nicht durch den Gastgeber, ist die Darstellung der Wohnung auf der Internetseite nur als eine unverbindliche Information an potenzielle Gäste zu bewerten, die hierdurch in die Lage versetzt werden, ihrerseits durch die Absendung einer Reservierungsanfrage ein Angebot zum Vertragsabschluss abzugeben. Sobald durch den Gastgeber die Buchungsanfrage akzeptiert wird, hat der Gast mit diesem einen wirksamen Vertrag geschlossen.

§ 3 Vertragspflichten LEIPZIG SUITES

(1) LEIPZIG SUITES schuldet eine ordnungsgemäße Leistung zur Vermittlung des Vertragsabschlusses. Die Leistungspflicht ist auf die störungsfreie Verfügbarkeit der Internetseite und ihrer Funktionen zur Vermittlung des Vertragsabschlusses beschränkt.
(2) Die Leistungspflicht von LEIPZIG SUITES umfasst insbesondere nicht die Inhalte der Darstellung der Gästewohnung und den störungsfreien und rechtzeitigen Zugang der abgegebenen Erklärungen der Parteien des Mietvertrages. Hierfür sind alleine Gastgeber und Gast verantwortlich.

(3) Die Regeln des Fernabsatzvertrages gemäß den §§ 312b ff. BGB finden auf den Vermittlungsvertrag keine Anwendung, da die Vermittlung von Ferienwohnungen unter die Ausschlussbestimmung des § 312b Abs. 3 Nr. 6 BGB fällt. Eine Unterrichtungspflicht sowie das Widerrufsrecht gemäß § 312c und d BGB bestehen daher nicht.

§ 4 Vertragspflichten Gast

(1) Der Gast verpflichtet sich hinsichtlich seiner Kontaktdaten sowie den Daten zur Zahlungsabwicklung, keine falschen Angaben zu machen
(2) Der Gast verpflichtet sich, die vom Gastgeber angebotenen Stornierungsbedingungen als Teil des Vertrages zwischen Gastgeber und Gast anzuerkennen.
(3) Der Gast verpflichtet sich, die „Regelungen des Hauses“ des Gastgebers als Bestandteil der Vertragsbedingungen zwischen Gastgeber und Gast anzuerkennen.

§ 5 Vergütung

Die Vermittlung erfolgt für den Gast provisionsfrei.
Im übrigen gelten die Zahlungsbedingungen des Gastgebers.

§ 6 Gewährleistung und Haftung

(1) LEIPZIG SUITES haftet für ihre ordnungemäße Leistung nach den Regeln des BGB,
(2) LEIPZIG SUITES handelt nicht als Erfüllungsgehilfe i.S.d. § 278 BGB für Gast oder Gastgeber.
(3) Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit wird ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind sämtliche Ansprüche zum Ausgleich von Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit soweit diese von LEIPZIG SUITES zu vertreten sind.
(4) Für etwaige Ansprüche des Gastes gegen den Gastgeber im Zusammenhang mit dem Mietverhältnis und dessen Durchführung haftet LEIPZIG SUITES nicht.

§ 7 Sonstige Bestimmungen

(1) Sollte eine der obigen Bestimmungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Die Parteien verpflichten sich, eine Regelung zu vereinbaren, die dem ursprünglich Gewollten möglichst nahekommt.
(2) Ergänzungen und Änderungen des Vertrages bedürfen zur Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung des Schriftformerfordernisses selbst.

Leipzig, den 30.07.2014

Klicken Sie hier um die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Gastgeber anzusehen…